Der Zeitpunkt der Pensionierung bedeutet für viele das berufliche Ende. Wir von Seniors4success halten die Phase für einen ganz wichtigen Schritt in eine neue Lebensphase, die Freitätigkeit. Aus vielen Gesprächen mit Menschen, die diesen Prozess durchlaufen haben, wissen wir, dass die Form, wie der Abschied erfolgt, auch wesentlich dafür ist, wie die Zeit danach gestaltet wird.
Die Plattform „Seniors4Success“ hat eben eine Umfrage lanciert, wie Menschen heute – am Ende ihres Berufslebens – in die Pension verabschiedet werden. Als Partner konnten wir für die Durchführung der Erhebung das Meinungsforschungsinstitut „Telemark Marketing“ gewinnen.

Ziel ist es, den Status quo in Österreich zu erheben.

Es gibt tatsächlich unter den vielen existierenden HR-Tools einen weißen Fleck, für den es kaum wissenschaftliche oder praktische Hilfsmittel gibt, für die „Verabschiedung von Mitarbeitern in die Pension – Offboarding“.

Wir erwarten uns mit dieser Umfrage ein Bewusstmachen über die Chancen, die dieser Übergang auch für das jeweilige Unternehmen bietet. Wie wird verabschiedet? Welche Rituale, Feierlichkeiten und Traditionen sind vorgesehen? Gibt es ein eingespieltes Prozedere oder wird das Ausscheiden individuell an die jeweilige Person und Funktion angepasst?

Wird dies in einer adäquaten Form gestaltet, kann es sowohl Signal nach innen als auch nach außen sein: Wertschätzung für diejenigen, die die Firma verlassen, aber auch ein positives Zeichen für jene, die bleiben. Ein weiterer Beitrag zur Mitarbeiterzufriedenheit und zum positiven Image des Unternehmens.

Die Erhebung erfolgt mittels Online-Fragebogen. Zielgruppen sind einerseits Personalverantwortliche, andererseits Personen, die in den vergangenen Jahren in Pension gingen.

Hier geht es zum Fragebogen über die Verabschiedung aus Unternehmenssicht.

 

Wenn Sie Personen kennen, die in den letzten Jahren in Pension gegangenen sind, dann leiten Sie bitte den folgenden Link für diese Zielgruppe weiter:

Hier geht es zum Fragebogen über den Abschied aus dem Berufsleben.

 

Ich danke Ihnen sehr herzlich für Ihre Mitwirkung und Unterstützung. Je mehr Antworten wir haben, umso aussagefähiger ist diese Umfrage.

Mit herzlichem Gruß
Dr. Leopold Stieger

 

Nach oben