Unsere Zusammenarbeit mit vielen österreichischen und deutschen Einrichtungen rund um das Thema "Ältere" bringt uns immer wieder Hinweise, welche Umfragen EU-weit bestehen und zwar vor allem, was die neuesten Ergebnisse betrifft. Unsere Zusammenarbeit mit wissenschaftlichen Einrichtungen gibt uns darüber hinaus die Möglichkeit, Studien und Analysen kennen zu lernen. Eine Auswahl davon wollen wir hier in Zukunft präsentieren und ihnen zur Verfügung stellen.

 

Bericht: "Altersbilder der Gesellschaft"

Die zunehmende Zahl älterer Menschen infolge des demografischen Wandels erfordert eine neue Bewertung des Alters. Viele ältere Menschen sind heutzutage bis ins hohe Alter hinein körperlich und geistig aktiv und geben ihr Wissen und ihre Erfahrungen an zukünftige Generationen weiter.
Die Robert Bosch Stiftung trägt diesem gesellschaftlichen Wandel Rechnung, indem sie einen Alterspreis ausschreibt, bei dem Projekte und Ideen ausgezeichnet werden, die die Chancen einer alternden Gesellschaft aufzeigen. Die vorliegende Untersuchung stützt sich auf insgesamt 1.761 Face-to-Face- Interviews mit einem repräsentativen Querschnitt der Bevölkerung ab 16 Jahre.

Diesen Bericht lesen...

 

Bericht: "Ist Qualifizierung ein Ausweg aus der Demografiefalle?"

Deutschland ist - nach Japan - das am meisten vom demografischen Wandel betroffene Land der Welt. In letzter Zeit wird die öffentliche Diskussion zum wichtigsten Vorboten des demografischen Wandels wahrnehmbarer: dem Fachkräftemangel. Die Kernaussage dieses Beitrags ist es, dass Qualifizierung im Sinne von lebenslangem Lernen ein zentraler Treiber für Produktivitätssteigerungen ist – und damit den Weg aus der Demografiefalle weist.

Diesen Bericht lesen...